Grünes Licht für Projekt Pardieni

Nach langer und teilweise heftiger Diskussion sprach sich die Gemeindeversammlung von Domleschg am
9. November 2017 mit 92 zu 21 Stimmen dafür aus, das Land der Parzelle Pardieni in Almens der Wohnbaugenossenschaft Pumera im Baurecht zu überlassen. Damit verfügt der Gemeindevorstand nun über die Kompetenz zum Abschluss eines Baurechtsvertrags. Das eindeutige Resultat ist der Lohn für die bisherigen Bemühungen und die beste Ermunterung weiterzumachen. Die mittlerweile 102 Mitglieder der Genossenschaft bilden eine solide Basis dafür. Bereits sind 15 der geplanten 20 Wohnungen und damit drei Viertel vertraglich reserviert. Die Genossenschaft verfügt aktuell über 1,2 Millionen Franken private Eigenmittel. Als nächste Etappe steht die Projektierung und Bauplanung an.

Grünes Licht für Projekt Pardieni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.